Visualisierungsübung: Ort der Ruhe

Während die Gedanken kommen und gehen, können Sie sich entspannen und in Gedanken entfernen, Sie können hier sein und in Gedanken einen Schritt zurücktreten. Und noch einen Schritt, so dass der Abstand zunimmt. Sie können sich sogar in Gedanken umdrehen und diesen Raum verlassen. Sie können sich in Gedanken an einen anderen Ort begeben. An einen Ort, an dem Sie sich wohl fühlen.

Rufen Sie sich diesen Ort in Erinnerung und betrachten Sie dieses Bild. Manche Menschen können sich die Szene so vorstellen, als wäre sie Wirklichkeit. Es ist ihnen möglich, alles ganz genau zu betrachten.

Ist das Bild farbig oder schwarz-weiß?
Welche Tageszeit ist gerade?
Ist es eher hell oder dunkel?
Aus welcher Richtung kommt das Licht?
Welche Details befinden sich im Vordergrund?
Welche Details befinden sich im Hintergrund?
Gibt es andere Personen in der Szene?
Wie groß ist das Bild?
Ist die Oberfläche glatt oder rau?
Ist das Bild flach oder dreidimensional?
Sind die Kontraste scharf oder weniger scharf?
Sind die Farben intensiv oder pastellartig?
Welches ist die vorherrschende Farbe?
Woher kommen die Geräusche in der Szene?
Sind die Töne eher hoch oder eher tief?
Sind sie monoton oder melodisch?
Sind sie dumpf oder hell?
Gibt es Stimmen in der Szene?
Fühlt sich der Körper kalt oder warm an?
Ist der Körper entspannt oder angespannt?
Gibt es Bewegungen?
Wenn ja:  Sind die Bewegungen eher gleichförmig oder eher abrupt?
Wie fühlt sich der Kopf an?
Wie fühlt sich der Bauch an?
Wie fühlt sich die Kleidung auf dem Körper an?
Falls es Gerüche gibt:
Sind die Gerüche in der Szene eher stark?
Sind die Gerüche eher angenehm oder unangenehm?

Spüren Sie bitte noch einmal, wie gut es Ihnen jetzt an diesem sicheren Ort geht und kommen Sie dann bitte wieder zurück in diesen Raum.

Aus: Eberhardt Hofmann, Progressive Muskelentspannung, Hogrefe Verlag

Kommentarfunktion ist deaktiviert.