Partnerkonflikt

Herr K.M., 45 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, kam wegen Schlafstörungen und depressiver Symptome auf Anraten seines Hausarztes zu mir. Nach 9 Sitzungen schloss er die Therapie ab. Im Laufe der Behandlung stellte sich heraus, dass er eine Außenbeziehung hatte und er im Konflikt war, ob er seine Ehe verbessern oder sie beenden und sich für seine Freundin entscheiden solle.

1. Wie geht es Ihnen heute im Vergleich zu der Zeit, in der Sie bei mir in Behandlung waren?

Mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich bin vor 5 Monaten ausgezogen und habe regelmäßigen Kontakt zu meiner Frau und den Kindern.

2. Was hat Sie damals veranlasst mich aufzusuchen?

Ich hatte depressive Verstimmungen mit Schlafstörungen, konnte nicht mehr richtig arbeiten und hatte keine klare Zukunftsperspektive.

3. Was sind aus heutige Sicht die wichtigsten Erfahrungen, die Sie in der Therapie gemacht haben?

Ich konnte mit einer neutralen Person über die Beziehung zu meiner Frau sprechen, mir über meine Gedanken und Gefühle klar werden.

4. Was hat Ihnen am meisten geholfen?

Die Rollenspiele, wo ich mich in eine andere Person hinversetzt habe.

5. Haben Sie in der Therapie etwas erlebt, was für Sie unangenehm oder störend war?

Dass Sie mich mit den Tatsachen konfrontiert haben, war unangenehm aber hilfreich. Dadurch bin ich weitergekommen.

6. Wie wenden Sie das, was Sie in der Therapie erfahren haben, im Alltag an?

Ich kann jetzt klarer mit meiner Frau kommunizieren.

7. Wie beurteilen Sie unsere Zusammenarbeit?

Ich habe keine Vergleiche mit anderen Therapeuten. Ich würde es wieder machen.

8. Hat Ihre Umgebung Kommentare abgegeben, dass Sie sich positiv oder negativ verändert haben?

Meine Frau wirft mir vor, dass ich früher gegenüber den Kindern konsequenter und durchsetzungsstärker war. Ich glaube, ich kann mich jetzt besser in sie hinversetzen.

9. Was haben Sie in der Therapie vermisst?

Ratschläge und konkrete Tipps, was ich machen soll.

10. War der Zeitpunkt der Beendigung richtig?

Ja, ich habe genug bekommen, um eine Entscheidung treffen zu können; nämlich dass ich ausziehen und mir über die Beziehung zu meiner Frau klar werden muss.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.